Web Analytics Marktkonsolidierung geht in eine weitere Runde

Web Analytics Marktkonsolidierung geht in eine weitere Runde

©iStockphoto.com/JerryB7

Nach den stürmischen Jahren 2005 bis 2010, war in 2011 ein wenig Ruhe in die Web Analytics Welt gekommen. Doch nach der kurzen Pause startet das Karussell in 2012 wieder durch. Leider geht nun auch ein potentiell hochwertiges Tool endgültig seinem Ende entgegen. Noch 2008 von Yahoo! gekauft und möglicherweise als Freeware für alle Nutzer verfügbar, ist Indextools nun vollends am Ende. Yahoo! stellt Yahoo! Web Analytics stufenweise ein. Zum 31. August werden die Nutzerkonten auf read only gesetzt und enthalten nur noch 2 Monate an Daten, zum 31. Oktober 2012 sind dann alle Konten geschlossen und das Yahoo! Web Analytics Consultant Network wird nicht fortgeführt.

Damit ergeben sich für die verbleibenden Marktteilnehmer neue Chancen. So locken beispielweise econda und AT Internet mit speziellen Angeboten zum Wechseln.

Aber auch der Kostenfrei-Primus Google schläft nicht. Einerseits wird die 2005 aufgekaufte in-house-Version Urchin nicht weiter unterstützt, andererseits lockt Google nun alle Anwender von Google Analytics, jetzt auch datenschutzkonform, mit einer Premiumversion. Für rund 150.000 Dollar ist sie in den USA über Reseller verfügbar. Den Preis für Deutschland muss man abwarten. Google Analytics Premium bietet dafür potentiellen Bezahlkunden zusätzliche Services:

  • Account Management und 24×7 Customer Support
  • zusätzliche Tools (individualisierte Reports, Segmentierung, Campaign Attribution)
  • unlimitierte Server Calls (Milliarden von Page Views, 50 Variablen, kein Sampling, real time)
  • Service Level Agreements (SLA für von Datenerfassung und Reportverfügbarkeit, Datenhoheit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.