Web Analytics Top Trends

Web Analytics Top Trends

©iStockphoto.com/pidjoe

Nach dem das Jahr 2010 vor allem im Zeichen von einer starken Marktkonsolidierung stand (siehe Konsolidierung im Web Analytics Markt schreitet voran), zeichnen sich nun neue Top Trends ab. Viele der alten/neuen Anbieter setzen auf den strategischen Ausbau ihrer Kompetenzen, es geht dabei sowohl um die weitere Vernetzung ihrer erworbenen Produkte, als auch um eine Weiterverwertung ihrer großen Datenbestände.

Adobe hat auf dem Adobe Omniture Summit 2011 in Salt Lake City eine neue Version der Adobe® Online Marketing Suite, powered by Omniture®, vorgestellt. Die Analyse-Werkzeuge der Online Marketing Suite wurden weiterentwickelt und die Integration der Produkte innerhalb der Suite ausgebaut. Adobe hat außerdem eine neue Version von Adobe SiteCatalyst® angekündigt, die neue Funktionen enthält, die direkt aus den neuen Möglichkeiten der Suite resultieren.

Kooperationen sind beispielsweise Web Analyse Anbieter wie Webtrekk oder comScore eingegangen. Indem Informationen zu Soziodemographie und Produktinteressen von nugg.ad in Webtrekks Echtzeit-Webanalyse eingebunden werden, erhalten Webseiten-Betreiber einen verbesserten Einblick in das Publikum ihrer Internetpräsenz. Dabei werden fehlende Werte durch hochwertige statistische Vorhersagen auf Basis von nugg.ads bewährter Technologie gefüllt. Das Produkt „Audience Insights“ ist vollständig in Webtrekks Berichte integriert.

comScore (vormals Nedstat) stellt mit Digital Analytix™ die Integration eines Audience Modules vor. Das Audience Modul enthält demografische Daten, so dass Nutzer Aktivitäten auf Seitenebene im breiteren Kontext der Marketingstrategie verstehen können. Einzigartige Expertise in der Besuchermessung ermöglichte es comScore, eine bahnbrechende Technologie zu entwickeln, die detaillierte Webanalysen mit der Besucherprofilerstellung kombiniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.