“Cross Channel Usage” und “Cross Device Usage” erfordern “Multichannel Tracking”

“Cross Channel Usage” und “Cross Device Usage” erfordern “Multichannel Tracking”Cross Usage, Cross Device Usage oder Cross Channel Usage sind Synonyme für eine kanalübergreifende Kundenbindung. Dahinter steht das Ziel, jedem Kunden ein relevantes Angebot zum richtigen Zeitpunkt in dem gerade von ihm genutzten Kommunikationskanal zu machen. Dabei sind Web Portale, die mobile Website und auch unterschiedliche Apps ein Begleiter des Kunden im Kundenlebenszyklus. Diesen agilen Kundenlebenszyklus zu verstehen, ist wichtig für alle mobilen und online Marketingaktivitäten. Denn beim Marketing geht es darum, eine kanalübergreifende Kundenbindung zu erreichen.

Heutige Analysetechnologien und die verstärkte Vernetzung unterschiedlicher Datenquellen machen eine Abbildung der Wirkungsketten und der zeitlichen Wirkungszusammenhänge der Customer Journey möglich. Doch dazu bedarf es einem mehrstufigen Analyseprozess:

1. Datenbereitstellung
– technische Integration des Trackings
– Qualitätssicherung und Test

2. Datenaufbereitung
– Preprocessing, Data Cleansing und Aggregationen
– Matching der Datenquellen

3. Datenanalyse
– Häufigkeitsanalysen
– beschreibende Statistik und Data Mining

4. Ableitung von Maßnahmen
– Interpretation der Analyseergebnisse
– Anpassung der mobilen bzw. online Marketingstrategie und erneuter Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.